„Je ne regrette rien“

Eine Hommage an Edith Piaf

In diesem Jahr würde Edith Piaf ihren 100. Geburtstag feiern. Nicht einmal die Hälfte dieser Zeit durfte sie tatsächlich erleben, aber die Kraft ihrer Chansons wirkt noch heute, als hätten sich mindestens hundert
Jahre an Intensität in ihrem Leben und Schaffen verdichtet.
Das Duo „tête-à-tête“ widmet sich seit fast zwei Jahrzehnten dem Wieder-Erleben-Lassen dieser unsterblichen Lieder, und die Sängerin und der Pianist werden des Interpretierens dabei nicht müde:
„Je weiter wir in diese Musik eintauchen, desto größer wird der Horizont, der sich uns erschließt!“

Ulli Rollshausen, Gesang
Christian Maurer, Klavier

Dazu die Presse:

„…Ulli und Christian hatten die Palette der Nuancierungen vorgemischt, breiteten jetzt die Großleinwand aus, alle Farben des Lebens drängten sich ins Bild, zeichneten in Tönen und Mimik die wenigen Jahre einer ganz großen Stimme der Liebe für die Welt.“

(Schwetzinger Zeitung)