Ein musikalisch-literarischer Abend (PREMIERE!!!)

mit Barbara Kosariszuk und Werner Ziegler

In diesem Jahr hätte der Autor und Kabarettist Georg Kreisler seinen 100sten Geburtstag gefeiert.

Als Georg Kreisler 1938 vor Hitler-Deutschland nach Amerika emigrierte und dort als Barpianist und „Army-Entertainer“ ums Überleben kämpfte, galten seine englischsprachigen satirischen Lieder auf Platten als unverkäuflich.

Erst in den frühen 1960iger Jahren gelang dem schwarzhumorigen Komponisten der Durchbruch mit „Zwei alte Tanten tanzen Tango“ in den Münchner Kammerspielen. Seine Chansons sind bissig, makaber und erschütternd ehrlich.

„Als Künstler versuche ich nichts anderes, als die Absurdität unseres Lebens zu beschreiben, sie durch Worte und Musik darzustellen. Um das Publikum an dieser Wahrheit zu beteiligen, muss ich gleichzeitig amüsant sein. Auch bei mir darf stellenweise gelacht werden, aber man möge bedenken, dass meine Lieder einen tieferen Sinn haben.“

Zitat Georg Kreisler

Freuen Sie sich auf einen musikalisch-literarischen Vortrag über den Ausnahmekünstler Georg Kreisler mit Barbara Kosariszuk, Stimme und Werner Ziegler, Akkordeon.