Violoncello & Bandoneon

Algo Nuevo – Foto: © M. Kaesler

Algo Nuevo präsentieren mit Violoncello (Johannes Alisch) und Bandoneon (Norbert Kotzan) ein abwechslungsreich-unterhaltsames Tango-Programm für Kenner und Neugierige, Zuhörer, Tänzer und Genießer. Die ideale Gelegenheit bekannte Klassiker des “Tango Nuevo” in neuen Arrangements kennen zu lernen oder echte Neuentdeckungen zu machen. Das Programm besteht aus Kompositionen von Astor Piazzolla, Hanibal Troílo, Dino Saluzzi und vielen anderen und wird durch Tangotexte ergänzt und aufgelockert (Lesung: J.A.).

Die Musiker

NORBERT KOTZAN

Norbert Kotzan erlernte sein Bandoneonspiel in verschiedenen Orchestern von Buenos Aires, mitten im Herzen des argentinischen Tango und ist so dem modernen Tangoerbe und dessen lyrisch-kraftvollem Ausdruck verpflichtet. Als weithin gefragter Bandoneonspieler arbeitet er heute als Musiker und Musiklehrer. Sein Wissen gibt er auch als Tanzlehrer weiter und lebt so alle Facetten der Tangokultur.

JO ALISCH

Johannes Alisch begann bereits mit sechs Jahren Cello zu spielen und arbeitet heute als freier Musiker und Autor. Als vielseitiger Cellist und Kontrabassist nimmt er es neben klassischen Engagements mit allen Genres auf: Neben Jazz und improvisierter Musik widmet er sich intensiv dem Tango und schöpft dabei aus der klanglichen Vielfalt seiner Instrumente. Bei “Algo Nuevo” fügt sich sein Spiel mal mit einem klar singenden Celloton, mal mit markanten Begleitrhythmen in die Arrangements ein.

weitere Infos:
Algo Nuevo Homepage
Algo Nuevo auf facebook